Ich kann meine Gefühle und Emotionen beim Lernen managen.

 

das kann ich

das möchte ich
lernen

nicht wichtig für mich

Ich bin mir meiner Gefühle und Emotionen beim Lernen bewusst bzw. kann darüber nachdenken.

     

Ich kann erkennen, dass bestimmte Gefühle und Emotionen mich bei der Arbeit ermuntern oder unterstützen (z. B. Erfolgserlebnis, Gefühl der Befriedigung).

     

Ich kann erkennen, ob mich bestimmte Emotionen und Gefühle daran hindern, eine Aufgabe zu lösen (z. B. Langeweile, Angst vor dem Sprechen oder emotionale Blockaden).

     

Ich kann Gefühle und Emotionen negativer Art beim Lernen kontrollieren und gegebenenfalls positiv umwandeln.

     

Ich ermutige mich dazu, in der Fremdsprache zu sprechen, auch wenn ich Angst davor habe, zu sprechen oder Fehler zu machen.

     

Ich kann gegebenenfalls über meine Gefühle und Emotionen sprechen (z. B. mit einer Kommilitonin/einem Kommilitonen oder mit einem Sprachlernberater).

     

Für weitere Beschreibungen siehe überwachen (monitoring) und kooperieren.

Wega
Espace français
Succedo