Zentraleinrichtung Sprachenzentrum


Springe direkt zu Inhalt


Service-Navigation


Hauptnavigation


Grafischer Identitätsbereich

Wega - Onlinekatalog
bildstreifen_sprachenzentrum

Weitere Service-Funktionen


Navigation

Wega Onlinekatalog Logo Succedo Banner Autonomiemodell




Ana y los lobos

Video VHS
7313
  • Abstract: Das englische Kindermädchen Ana kommt ins riesige Landhaus einer grossbürgerlichen, dekadenten spanischen Familie. Im Haus leben die unter epileptischen Anfällen leidende alte Mutter, deren drei Söhne, die Ehefrau des einen Sohnes und die drei kleinen Töchter aus dieser Verbindung. Für Ana entpuppt sich diese Stelle immer mehr als wahrhafter Alptraum. Jeder der drei Söhne hat es auf seine eigene verquere Art auf die attraktive Ana abgesehen. Fernando, der älteste, zieht sich in scheinbar frommer, asketischer Absicht in eine Grotte zurück, will aber damit nur Ana anlocken, um an ihr seine perverse Neigung auszulassen. José, der Uniformenfetischist, ist ein verhinderter Militär, der seinen Minderwertigkeitskomplex gegenüber Frauen nur mit gewalttätiger Domination überspielen kann. Der erotomanische, in seiner Ehe frustrierte Juan schreibt Ana anonyme Briefe voller deftiger sexueller Anspielungen und stellt ihr auch sonst auf jede erdenkliche Weise nach.
  • Erscheinungsjahr: 1972
  • Zielsprache: Spanisch
  • Medium: Video VHS
  • Standort: Selbstlernzentrum
  • Genre: Tatsachenfilme/dokumentarische Spielfilme/Gegenwartsfilme
  • Länge: 96 Minuten
  • Regisseur: Saura, Carlos; Querejeta, E.
  • Darsteller: Chaplin, Geraldine; Prada, José María; Vivo, José
  • schwarz-weiß: Nein
  • Untertitel: Nein
Sprungmarke zum Seitenanfang

 

© 2014 Zentraleinrichtung Sprachenzentrum | Feedback |
Stand 20.04.2009

Diese Grafiken werden nur in der Druckvorschau verwendet